Letter to Syria

Eine tolle Geschichte zwei junger Männer, die sich kennenlernten und trotz kultureller und sprachlicher Unterschiede Freunde wurden. In diesem Video erzählt Christiano in einem fesselnden Brief an seine Heimat Syrien, was es für einen Flüchtling bedeutet, sein geliebtes Vaterland zu verlassen und in einem anderen Land neu anzufangen. Er verdeutlicht auch, wie dankbar er ist, in Deutschland ein neues zu Hause gefunden zu haben, in dem er sich sicher fühlt.

Unser Fotograf Tom Roelecke hat die Produktion begleitet und war der Mann hinter der Kamera. „Für mich war es sehr berührend, die Geschichte eines Einzelschicksals zu hören und dem Flüchtling durch dieses Video ein Gesicht zu geben“, sagt Tom im Interview. „Außerdem bekam die arabische Sprache dadurch eine ganz neue Bedeutung für mich. Die sonst etwas befremdlich klingende Sprache wurde durch die Übersetzung des Gedichts zu Musik in meinen Ohren. Es hat mir viel Freude gemacht, an diesem Video mitzuwirken“, erklärte Tom weiter.

(kt)