Vorstellung des REFUBURG-Teams: Katharina

Mein Name ist Katharina, ich bin 28 Jahre alt. Geboren wurde ich in Polen, aber als ich zwei Jahre alt war, sind meine Eltern, meine beiden Geschwister und ich nach Deutschland gezogen – als Spätaussiedler, wie man sagt. In Deutschland bin ich zweisprachig aufgewachsen. Zu Hause kochten wir polnische Gerichte und hörten polnische Klassiker. Für mich war das völlig normal so.

Nach meinem Abitur studierte ich in den Niederlanden an einer Kunstakademie Innenarchitektur. Ich lernte die Sprache, kam den Menschen näher, erweiterte meinen Horizont und lernte, kreativ zu sein. Fotografie fasziniert mich und das Malen fordert mich heraus. Ansonsten liebe ich es, in der Natur zu sein. Hier finde ich Inspiration.

In Hamburg wollte ich mich schon seit längerer Zeit ehrenamtlich engagieren. Als ich von REFUBURG hörte, war ich sofort begeistert von der Idee, Menschen dabei zu helfen ihre Identität in einem für sie neuen Land zurückzuholen. Menschen, die ihre Lebensgeschichte erzählen. Ich bin neugierig, bewundere diese Lebenskünstler und will ihnen helfen und von ihnen lernen.