Tolle Non-Profit-Organisation: Start with a friend

Quelle: Oleksandr Parkhomovskyy, www.rekord.cc

Wir kennen das alle: Für die Ausbildung oder fürs Studium ziehen wir in eine neue Stadt und kennen – niemanden. Alles ist neu: neue Wohnung, neue Umgebung, neues Leben. Und obwohl wir die Sprache perfekt beherrschen, im Grund wissen, wo der Hase lang läuft, müssen auch wir uns erst einmal zurechtfinden. Wo ist das nächste Bürgeramt, wo ist meine Bank, wo ist der nächste Hausarzt, wie komme ich von A nach B… die Liste ist lang. Was für ein Glück, wenn unser Nachbar Auskunft geben kann oder wir schnell Anschluss und Freunde finden.

Für Geflüchtete gibt es neben all diesen Dingen noch viel größere Hürden, die für uns oft gar nicht vorstellbar sind. Ihnen den Start in ihr neues Leben in Deutschland etwas einfacher zu machen, das ist das Ziel der Non-Profit-Organisation „Start with a friend“.

„Möglichst gut in der Gesellschaft ankommen und das Leben hier aktiv gestalten – dabei möchten wir geflohene Menschen unterstützen. Start with a Friend bringt geflüchtete Menschen und Locals zusammen und geht einen Schritt weiter: Von der Willkommens- zur Ankommenskultur“, heißt es auf der Homepage.

Der gemeinnützige Verein stellt den Geflüchteten Einheimische zur Seite, die sich auskennen und helfen, die Herausforderungen im Alltag zu meistern. Seit dem Start im April 2015 konnten bereits über 1450 Tandems realisiert werden – und die Zahl wächst stetig. Mittlerweile gibt es die Initiative bereits in Berlin, Köln, Freiburg und Hochschwarzwald, Oldenburg, Dresden, Hamburg, Bonn, Aachen, Potsdam, Frankfurt.

Wie funktioniert „Start with a friend“?
Wenn du dich als „Local“ engagieren willst, und Tandempartner eines Geflüchteten werden willst, meldest du dich über die Homepage bei „Start with a friend“. Bevor es losgeht und du Kontakt zu einem Geflüchteten hast, triffst du dich mit dem Team von „Start with a friend“. So wird sichergestellt, dass Tandems auch zueinanderpassen. Geflüchtete melden sich ebenfalls über die Homepage und wählen dort ihren Standort aus. Alle Informationen findet ihr unter www.start-with-a-friend.de

Quelle: Oleksandr Parkhomovskyy, www.rekord.cc

Text: (hh)
Illustrationen: Oleksandr Parkhomovskyy, www.rekord.cc